ONLINE HOTELS PRAGUE - OHP


english version deutsch Verzion magyar változat versione italiana
English Deutsch Magyar Italiano Česky

Die Prager Stadtteile


Prag Hotelführer:
Appartements in Prag

Prag Reiseführer:
Karlsbrücke
Altstädter Platz
Altstädter Rathaus
Orloj - die Uhr des Rathauses
St. Veits-Kathedrale
Nationalmuseum
Der Wenzelsplatz
Prager Burg
Tiergarten
Prag-Ruzynì Flughafen
Das goldene Gässchen
Entfernungen von Prag
Warum wir Prag besuchen sollen?
Restaurante, Bierstuben
Die Prager Stadtteile

Tourismus in Tschechien:


Hotelbuchung
Prag kann in 5 Bezirke geteilt werden und alle Bezirke haben ihre eigene Stimmung, mit seinen typischen Gebäuden, Plätze und Museums. Das Herz der Stadt ist die Altstadt (Staré Mìsto) wessen Zentralplatz ist der Altstadtplatz. Der hier befindliche Marktplatz wurde erst im 11. Jahrhundert von den Chronisten genannt. Dann hat man Häuser und Kirchen um den Platz gebaut und wurde das Netz der züngelnden Strassen gegeben, welches auch heute das Bild diese Stadtteil bestimmt. Weitere Denkwürdigkeiten über dem Platz finden Sie hier: Altstädter Platz. Die Judenstadt (Josefov) hat ihre Name nach Joseph der II. bekommen. Die Gebäude des alten Gettos haben die Stadtväter im 90-er Jahre der 19. Jahrhundert zerstört, so sind leider nur das Rathaus und einige Synagogen aufgeblieben. Der 3. Bezirk ist der Gegend der Prager Burg und der Hradschin (Pra¾ský Hrad a Hradèany), welche von Stadthistorischer Sicht der wichtigste Teil der Stadt ist. Die Geschichte der Stadt ist begonnen, wenn Borivoj Fürst die Burg gebaut hat (9. Jahrhundert), welche später der Sitz von der Pøemysl Dynastie geworden ist. Die Burg ist in der 1541-er Brandkatastrophe beschädigt wurde, man hat aber neugebaut (in Renaissance Stil). Heutzutage befindet sich hier der Sitz der Präsidenten der Republik. Neben der Prager Burg) befindet sich hier die St. Veits-Kathedrale, die St. Georg Basilika und die berühmte Goldene Gässchen. Die Zentrale der Kleineseite (Malá Strana) ist der Kleineseite Platz (Malostranské námìstí) mit der Nikolauskirche. Für diese Gegend sind die alten Gebäude, Paläste und Gartens bezeichnen. Hier befindet sich auch die Kirche St. Maria Schnee. Die Kleineseite und die Altstadt bindet die Karlsbrückezusammen. Die Neustadt (Nove Mesto) hat Karl der IV. 1348 gegründet. Der gründlich projektierte Stadtteil wurde um drei Märkte, der Heumarkt, der Viehmarkt und der Pferdemarkt ausgestattet. Später siedelten hier, in einem, doppelt so großen Viertel als der Altstadt, meist Handwerkers, Schmiede, Bierbrauers, Rademachers und Händlers. Seine heutige Form kann der Platz für den 19. Jahrhundert danken, als ein Teil abgebaut und in neuer Form wieder aufgebaut wurde. Die Hauptsehenswürdigkeiten disee Gegend sind: der Wenzelsplatz, die Kirche St. Maria Schnee, das Nationalmuseum und das Nationaltheater.


www.ohp.cz | Contact us

Email: office@ohp.cz

All rights reserved.